Schlammbehandlung

Der aus dem Abwasserreinigungsprozess abgezogene Sekundärschlamm wird auf der Verbandskläranlage im Betriebsteil Schlammentwässerung weiterbehandelt. Hierbei ist das Ziel die Reduzierung der zu entsorgenden Klärschlammmenge durch Entwässerung.

Das Kernstück dieser Anlage bildet die Zentrifuge, in der mit der Hilfe von Zentrifugalkraft und der Zugabe eines Flockungsmittels der Schlamm entwässert wird.

 Das Endprodukt, der Klärschlamm, besitzt dann eine stichfeste, humusartige Konsistenz und wird anschließend zur Entsorgung bereitgestellt. Derzeit wird der Klärschlamm Landwirtschaftlich verwertet und dient somit als Dünger.